Übersicht über den Bodensee

Das Segelrevier Bodensee
(Schwabenmeer)

Die Besonderheit des Bodensees ist seine Verbindung zu den 3 Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz.

Der Bodensee setzt sich aus dem Überlinger See, dem Obersee und dem Untersee zusammen. Der Ober- und der Untersee sind durch den Seerhein miteinander verbunden. Am unteren Ende, in der Nähe von Bregenz wird der Bodensee durch den Rhein gespeist, dieser läuft in der Nähe von Reichenau wieder ab. Reichenau ist übrigens die größte Insel des Bodensees.

uebersicht-bodensee

Als Segelrevier sticht der Bodensee dadurch hervor, dass er zum einen der Wasserflächenmässig 3. größte See Europas ist, er hat immerhin 536km². Was am Bodensee auch super ist, ist die Infrastruktur. Hier ist es so dass fast jede Ortschaft einen Hafen hat wobei es auch nicht selten vorkommt, dass in einer Ortschaft 2 oder 3 Häfen vorhanden sind. Was ich persönlich noch sehr gut finde ist das Windwarnsystem welches die Segler mit 2 verschiedenen Stufen eine Starkwindwarnung, (40 orangene Blitze pro Minute) welche vor Windböen zwischen 25 und 33 Knoten und eine Sturmwarnung, (90 orangene Blitze pro Minute) von 34 Knoten aufwärts warnt. Dieses System ist in 3 Stufen (West/Mitte und Ost) eingeteilt, dadurch lässt sich eine recht präzise Vorhersage machen.

 

Wer den Segelsport am Bodensee mit mehr wie 12m², oder mehr wie 4,4kw ausüben will benötigt das Bodenseeschifferpatent, dies ist ein spezieller Führerschein welcher von Deutschland, Österreich und der Schweiz erstellt wurde. Als Inhaber eines Sportbootführerscheins Binnen (SBF Binnen) kann man jedoch auch ein Urlaubspatent beantragen. Was ich auch für erwähnenswert halte ist, dass die Inhaber des BSP ( Bodenseeschifferpatent ) dieses ohne weitere Prüfungen auf einen SBF Binnen umschreiben lassen können.

Bodensee klein +