Darauf muss vor dem Einkochen geachtet werden

Um nach dem Einkochen nicht böse Überraschungen, wie evtl. Schimmel, nach dem Öffnen des Glases zu erleben, sind folgende Punkte wichtige Voraussetzungen:

  • Gläser mit Schraubverschluss verwenden (kein Plastikdeckel)
  • Beim jeweiligen Einkochvorgang sollten die Gläser annähernd gleich groß sein
  • Die Deckel müssen unbedingt rostfrei sein

Einkoch-Ablauf

Auch im Bereich des Einkochens haben wir derzeit noch wenig Erfahrung. Wir haben uns allerdings ausgiebig von erfahrenen „Einkochern“ beraten lassen und unsere Ergebnisse können sich sehen lassen.

  • Leere Gläser (von Essiggurken, Senf, etc.) spülen wir gleich gründlich aus und lagern sie trocken
  • Um hinterher zu wissen, wieviel Inhalt ich im Glas befindet wiegen wir nun die leeren Gläser
  • Vor dem Einkochen kochen wir die Gläser und Deckel in kochendem Wasser aus

glaeser-sterilisieren

  • Anschließend werden sie ohne erneut den oberen Glasrand oder die Deckelinnenseite zu berühren zum Trocknen auf ein sauberes Küchentuch gestellt

ausgekochte-glaeser

  • Nun das Einzukochende (wir haben Hackfleisch und Gulasch eingekocht) in die Gläser füllen. Die Gläser nicht komplett füllen, immer 2-3 cm Platz lassen.
  • Darauf achten, dass der obere Rand des Glases sauber bleibt und nicht berührt wird. Eventuell einen Trichter benutzen.
  • Sollte doch etwas daneben gehen mit Küchenrolle abwischen und mit Alkohol desinfizieren
  • Die gefüllten Gläser erneut wiegen und sich den Inhalt merken (evtl. Deckel mit Edding beschriften)
  • Alle Gläser in einen Schnellkochtopf stellen. Darauf achten, dass die Gläser nicht direkt mit dem Boden in Kontakt kommen. Ein Tuch oder einen Einsatz dazwischen legen
  • Sollte noch Platz im Topf sein, den Leerraum mit weiteren mit Wasser gefüllten Einkochgläsern füllen, so dass nichts umfallen kann
  • Die Deckel nun lose auf die Gläser legen. Sie werden nach dem Einkochen fest verschraubt. (Hier gibt es unterschiedliche Ansatzpunkte, wir sind so gut gefahren)

einkochen

  • Etwa 3-4 cm Wasser in den Schnellkochtopf geben. Darauf achten, dass das Wasser eine ähnliche Temperatur wie das Lebensmittel im Glas hat. (Warmes Gulasch braucht warmes Wasser) Hierdurch läuft man nicht Gefahr, dass die Gläser durch hohe Temperaturunterschiede springen.
  • Den Schnellkochtopf auf Stufe 2 einstellen und die Gläser 30-40 Minuten kochen lassen. Anschließend warten, bis der Dampf ausgetreten ist und der Topf sich von alleine öffnen lässt.

schnellkochtopf-stufe-2

Achtung

Der Dampf darf hierbei nicht manuell entlassen werden!!!
  • Die Gläser heiß aus dem Topf nehmen, den Deckel gut verschrauben und einem sauberen Küchentuch auskühlen lassen
  • Während dem Abkühlen muss ein Ploppen zu hören sein und der Deckel muss sich nach innen wölben. Nur dann ist ein Vakuum entstanden, das die Lebensmittel im Glas haltbar macht. Sollte kein Vakuum entstehen, Lebensmittel unbedingt innerhalb der nächsten Tage aufbrauchen
  • Glas mit Einkochdatum, Inhalt und Gewicht versehen und bei passender Gelegenheit genießen.

eingekochtes-gulasch