Ersatzmanöver für die Halse

Das grundlegende Problem der Halse ist, dass hierbei dabei das Heck durch den Wind muss. Die Gefahr der Patenthalse, also einer unkontrollierten Halse besteht. Um dieser Gefahr, die vor allem bei schwerer See und starkem Wind auftritt zu entgehen, kann die Q-Wende gefahren werden. Ebenso empfiehlt sie sich bei einem Törn mit unerfahrenen Mitseglern, da sie deutlich einfacher zu Fahren ist.

Der große Nachteil ist der deutlich höhere Zeitaufwand, der bis zum Erreichen des neuen Kurses benötigt wird.

Namensgebung

Ihren Namen verdankt die Q-Wende ihrer von oben betrachteten Form, die einem Q stark ähnelt.

Erklärung einer Q-Wende

Bei der Q-Wende wird aus einem Raumwindkurs (also Wind von achterlich/hinten) so lange angeluvt, bis ein „am Wind Kurs“ anliegt. Der Wechsel des Bugs erfolgt nun durch eine Wende. Nach der Wende fällt man direkt wieder auf einen Raumwindkurs ab. So hat man auf einem längeren Weg, ohne halsen zu müssen, seinen Kurs so geändert, dass ein Raumwindkurs auf dem anderen Bug anliegt.

Ablauf

  • Ausgangspunkt => Raumwindkurs
  • „Holt an die Schoten auf Halbwindkurs“
  • vom Halbwindkurs geht es direkt weiter auf einen Amwindkurs
  • Kommando: „Neuer Kurs Am Wind, hol dicht die Schoten“ (Kommando an Groß- und Vorschoter)
  • „Klar zur Wende“ ( Kommando an Groß- und Vorschoter )
  • „Ist klar“ (Antwort von Groß- und Vorschoter, wenn diese bereit sind)
  • Kommando: „Ree“
  • Steuermann legt Hartruder auf den anderen Bug
  • Bug geht durch den Wind
  • Kommando: „Über die Segel“
  • Die Vorschot auf dem anderen Bug belegen
  • Kurs wird direkt auf Raumwindkurs geändert
  • Kommando: „Neuer Kurs, Raumer Wind, fiert auf die Schoten auf Raumwindkurs“
  • Kommando: „Neuer Kurs, Raumer Wind, liegt an“

q-wende-kommandos

Q-Wende als Grundlage für Rettungsmanöver

Das Beherrschen der Q-Wende ist sehr wichtig, da diese Grundlage des in vielen Segelscheinen abgefragten Rettungsmanövers Mann über Bord mit Aufschießer ist. Dieses Manöver sollte somit jeder Segler im Schlaf beherrschen.