Was sind Segelmanöver?

Als Segelmanöver bezeichnet man alle Manöver unter Segel, die man zum Steuern eines Segelbootes benötigt. Dazu gehören Manöver, die eine Kursänderung mit sich bringen. Hier sind die Wende, die Halse und die Q-Wenden zu nennen. Zudem gehören der Beilieger, das Setzen und Bergen der Segel und auch die Rettungsmanöver mit dazu.

In Bezug auf die Rettungsmanöver ist zu sagen, dass im Notfall wenn vorhanden ein Motor genutzt wird. So kann man das Manöver sicherer und präziser durchführen.

Bei den Segelmanövern ist es wichtig, dass alle an Bord wissen was zu tun ist. Vor allem bei Neulingen oder einer nicht eingespielten Crew sollte man vor dem Ablegen alle über die Manöver unterrichten.

Verständnis der Manöver

Segel-Neulinge müssen die Segelmanöver verstehen. Eine gute Erklärung und das Durchführen sind dabei Grundlage. Ebenso muss auf mögliche Gefahren hingewiesen werden, die unerfahrenen Crewmitgliedern andernfalls nicht klar sind. 

Bei unbekannten Booten empfiehlt es sich ebenso, nach dem Auslaufen, die Manöver mindestens einmal durchzuführen, um ein Gefühl für das Segelboot zu entwickeln. So wird man bei der Änderung der Bedingungen, wie beispielsweise auffrischendem Wind oder Regen nicht überrascht und kann das Segelboot weiterhin gut und sicher handhaben.

Vorausschauend handeln

Es ist immer sinnvoll, vorausschauend zu handeln. Man muss stets das Wetter im Blick behalten und lieber etwas zu früh als zu spät die Segel reffen. Auch muss vor dem Einleiten eines Manövers die Umgebung betrachtet werden. So vermeidet man Kollisionen und andere riskante Situationen. 

kurs-am-wind

Diese Segelmanöver gibt es

Beim Segeln gibt es eine Reihe von Manövern, die man auf alle Fälle beherrschen muss. Dabei sind die meisten unter Segel zu fahren. Dennoch werden auch die beschrieben, die bei größeren Yachten unter Motor gefahren werden, da sie unerlässlich sind.

Die Standard Segelmanöver

Auf den Unterseiten werden beschrieben:

Die Rettungsmanöver

Diese sind untergliedert in:

Das Setzen, Bergen, Reffen und Trimmen der Segel

Damit ein Segelboot ein Segelboot wird, müssen die Segel gesetzt werden. Und das so, dass die Segelfläche den Wetterbedingungen angepasst ist. Genauso wichtig wie das Setzen, ist das Reffen und Bergen der Segel. So kann ein sicherer Törn starten.

Wer es dann noch schafft, seine Segel optimal zu trimmen, der holt auch noch die maximale Geschwindigkeit aus seinem Boot heraus. Lasst die Regatta beginnen!

segel-setzen

Die Hafenmanöver

Häfen sind oft eng und voll und Hafenplätze werden meist vom Hafenmeister zugewiesen. Somit ist ein sicheres Rangieren im Hafen unabdingbar. Im „Hafenmanöver Schritt für Schritt“ von der Yacht sind alle Hafenmanöver super beschrieben. Im Führer werden zudem auch die Windverhältnisse berücksichtigt.

Hafenmanöver Schritt für Schritt
Preis: 19,90 €
(Stand von: 2020/08/13 11:38 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
(71 Kundenrezensionen)
21 neu von 19,90 €10 gebraucht von 13,88 €
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)